TCheck (TC)

 

Home
Nach oben
Neuigkeiten
Unternehmen
Services
Historie
Referenzen
Links
Impressum
English


Tunnel Guide TCheck (TC) TC Schacht TC Anker TC Blockfuge Tunnel Beamer Tunnel-Profil Tunnel-Defo DrillingG-Horiz. DrillingG-Vert. DEFO-Dach DEFO-Bauwerk Defo Perma ATMS NEPTUN

T U N N E L - C H ECK

TUNNEL-CHECK-06 ist  die Windowsversion des bewährten  Kontrollsystems TUNNEL-CHECK. Es ermöglicht in Echtzeit die Darstellung der Abweichungen der Messpunkte zum Sollprofil.

Sie erhalten:

TUNNEL-CHECK
misst und rechnet die Stationierung ohne Eingabe von Punktnummern
(Patent angemeldet)
TUNNEL-CHECK
misst und rechnet die Abweichung zum Sollprofil der Bezugsebene
(z.B. Ausbruch, Spritzbeton)
TUNNEL-CHECK
Zeigt die Abweichungen zum Sollprofil numerisch und graphisch in Echtzeit.
Weiterhin wird die Station, der Abstand zur Achse und zur Gradiente angezeigt

Bei Einsatz eines reflektorlos messenden Tachymeters drehen Sie den Laser auf die gewünschte Stelle des Ausbruchs (ohne durchs Okular zu sehen, einfach den Punkt an der Wand beobachten) und bekommen sofort die Abweichung an dieser Stelle angezeigt. Sie sehen sofort Über-/Unterprofil an dieser Stelle

Sie drehen den Laser auf den Gitterbogen und erhalten sofort den Korrekturwert an dieser Stelle.

Sie drehen den Laser auf die Spitze des Pins eines Bewehrungsigels und sie erhalten sofort den Wert um den er gekürzt werden muss.

Sie drehen den Laser auf eine Stelle in der Sohle und erhalten sofort den Wert um den noch ausgehoben werden muss.

Screenshot "Hauptmenü"
 

Was Sie benötigen:

Tachymeter mit integriertem Laser und reflektorlos messendem EDM.

Ein PC mit Windows 2000 oder XP
 

Zu Ihrer Information eine kurze Darstellung der Handhabung:

TUNNEL-CHECK-06 hat zwei unterschiedliche Benutzeroberflächen.

In der „Büro-Version“ werden die Parameter festgelegt. Es sind dies neben der Auswahl der zugehörigen Tunneldefinitionen (wie Trasse, Gradiente, Sollprofile, Aufweitungsbereiche) auch die Parameter die eine freie Stationierung überwachen (min. Winkel zwischen den Fernzielen, max. Klaffen, Anzahl der Referenzpunkte usw.)

Menuepunkte der „Tunnel-Version“ sind Stationierung und Messung.

Bei der freien Stationierung können beliebige Festpunkte angezielt werden – die Eingabe von Punktnummern ist nicht erforderlich. Die Stationierung wird entsprechend den in der „Büro-Version“ festgelegten Parametern überwacht. Werden die vorgegebenen Grenzen nicht eingehalten muss die freie Stationierung neu gemessen werden.

Im Menuepunkt Messung wird nur die gewünschte Arbeitsebene ausgewählt (z.B. Ausbruch, Spritzbeton, Verbauring, Innenschale usw.)

Es kann dann jeder beliebige Punkt einfach mit dem Laser angezielt werden. Die Abweichung zum Sollprofil wird dann sofort angezeigt.

Das System kann für nahezu alle erforderliche Messarbeiten im Tunnel genutzt werden.

Optional steht ein Dokumentationsmodus zur Verfügung.

Die Daten werden gespeichert und können im Büro als Querprofil oder Abwicklungsprofil geplottet werden.

Screenshot "Querprofil mit Abwicklung"

Optionen:
Schacht und Baugrubenversion
Blockfugenabsteckung
Radialankerabsteckung

Um eine optimale Kombination zu erreichen steht der Theo-PC als Unterbau zur Verfügung.

Integrierte Akkus bzw. nur 1 Kabel für die externe Stromversorgung erleichtern die Handhabung auf der Baustelle.

 

Weitere Varianten sind Versionen unter Windows CE

 

Tunnel Check auf Topcon Tachymeter

Tunnel Check auf CE-Rechner

 

Home Nach oben Kontakt
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster (at) geo-ffm.de Stand: 11. Oktober 2009