DrillingG-Vert.

 

Home
Nach oben
Neuigkeiten
Unternehmen
Services
Historie
Referenzen
Links
Impressum
English


Tunnel Guide TCheck (TC) TC Schacht TC Anker TC Blockfuge Tunnel Beamer Tunnel-Profil Tunnel-Defo DrillingG-Horiz. DrillingG-Vert. DEFO-Dach DEFO-Bauwerk Defo Perma ATMS NEPTUN

 

DRILLING GUIDE - V(ertikal)

Systembeschreibung:

Drilling Guide ist ein System zum Einrichten von Bohrgeräten. Benutzerführung und Geräte sind auf die Nutzung durch die Bohrmannschaft optimiert. Lediglich die Projekteinrichtung (Bestimmung der Anschlusspunkte und Eingabe der Sollkoordinaten ) wird üblicherweise durch einen Vermessungsingenieur durchgeführt.

Die Version V wie vertikal ist für Vertikal- und Schrägbohrungen, die Version H wie HORIZONTAL ist für näherungsweise horizontale Bohrungen (Rohrschirm usw.) optimiert.

Prinzipskizze DRILLING GUIDE V: 

Beschreibung:

Das Messsystem Drilling Guide V ermittelt die Positionen eines auf dem Mäkler befestigten Prismas und zeigt die Korrekturwerte bezüglich der Sollposition an.

Hierzu wird eine Totalstation aufgestellt und zwei, besser drei koordinatenmäsig bekannte Punkte angezielt. Die Daten werden über Funk an den, auf dem Bohrgerät installierten, PC übermittelt. Dort wird die Positionen der Totalstation automatisch berechnet. Nun wird das Prisma auf der Spitze des Maklers näherungsweise angezielt. Die automatische Verfolgung wird gestartet. Das Messsystem zeigt nun fortlaufend die Positionen des Prismas und die Korrekturwerte zur ausgewählten Sollposition der nächsten Bohrung bzw. Rammung an.

Ist die Sollposition erreicht kann automatisch ein zweites Prisma angemessen werden um die Ausrichtung der Bohrung zu ermitteln, anzuzeigen zu dokumentieren. Der gewünschte Ansatzpunkt wird durch anklicken auf dem Bildschirm ausgewählt.

Als Optionen können zusätzliche Parameter (bezüglich Rammung, Bohrung bzw. betonieren) erfasst und in die Dokumentation übernommen werden. Die Einmessung der fertigen Bohrung/Rammung ist ebenfalls mit diesem System möglich.

Bildschirmansicht: 

Weitere Optionen sind:

  • Positionierung mehrerer Bohrgeräts durch eine Totalstation.

  •  Anschluss von Inklinometern zur Neigungsüberwachung

  • GPS anstelle der Totalstation

 Systemkomponenten:

Totalstation
Prismen
Funkmodem
PC
 Software

Drilling Guide wurde z.B. bei folgenden Projekten eingesetzt:

  • UWWTD Hull

  • Wesertunnel  (Querschläge)

  • Pannerdensch-Canaal Tunnel  / Betouwe-Route

 

Home Nach oben Kontakt
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster (at) geo-ffm.de Stand: 11. Oktober 2009